Fünf Artikel auf der CHI 2021

Wir freuen uns, dass fünf Artikel mit Koautoren aus unserer Arbeitsgruppe bei der ACM CHI 2021 angenommen wurden! Drei dieser Artikel sind eigene Projekte unserer Gruppe, zwei weitere wurden in Zusammenarbeit mit anderen internationalen Forschern verfasst. Wir freuen uns, zur Community der größten und wichtigsten Konferenz im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion beizutragen. Alle Artikel werden auf der Konferenz vom 8. bis 13. Mai online präsentiert. Weitere Informationen, sowie kurze Videos und die bereits verfügbaren Autorenversionen der Artikel finden Sie auf den jeweiligen Projektseiten.

Weiterlesen

Zwei Beträge bei der ACM ISS 2020

ACM ISS 2020 Logo

Die ACM ISS 2020 (ACM Interactive Surfaces and Spaces), die eigentlich in Lissabon stattfinden sollte, wurde dieses Jahr komplett virtuell durchführt. Dieses Jahr war unsere Gruppe mit zwei Beträgen beteiligt.

In dem Posterbeitrag „Towards Visualizing and Exploring Multivariate Networks on Mobile Devices“ wird ein Ansatz beschrieben, wie einzelne aber auch mehrere Mobilgeräte (Tablets und Smartphones) genutzt werden können, um Netzwerke und die damit verknüpften Daten zu explorieren. Neben Tom Horak waren noch Ricardo Langner und Raimund Dachselt an dem Artikel beteiligt.

Weiterlesen

Zwei Full-Paper auf der IEEE VIS 2020 Konferenz

Auf der diesjährigen IEEE VIS Konferenz präsentieren wir zwei Full-Paper: Responsive Matrix Cells und Personal Augmented Reality for Information Visualization. Die VIS-Konferenz ist das führende Forum für Forschung zu Theorien, Methoden und Anwendungen für Visualisierung und visuelle Datenanalyse. Dieses Jahr findet die Konferenz virtuell statt.

Weiterlesen

Drei Beträge und Honorable Mention Award bei der Mensch und Computer 2020

Vom 6. bis 9. September fand die Mensch und Computer 2020 statt. Das Interactive Media Lab Dresden (Professur für Multimedia-Technologie) war dabei mit drei Beiträgen vertreten.

Im Full-Paper Achiever or Explorer? Gamifying the Creation Process of Training Data for Machine Learning wird untersucht, ob und wie Gamification dazu eingesetzt werden kann, qualitativ hochwerte Trainingsdaten für das maschinelle Lernen zu erstellen. Die Veröffentlichung entstand aus der Masterarbeit von Sarah Alaghbari. Neben Sarah Alaghbari, Annett Mitschick und Raimund Dachselt waren auch noch Martin Voigt und Gregor Blichmann von der Firma AI4BD am Projekt beteiligt.

Weiterlesen

Sechs Beiträge & Honorable Mention Award auf der ACM CHI 2020 Konferenz

Auf der diesjährigen ACM CHI Konferenz (ACM Conference on Human Factors in Computing Systems) werden wir sechs akzeptierte Beiträge präsentieren – zwei Full Paper (ein Honorable Mention Award), zwei Interactivities, ein Beitrag zur Student Game Competition und ein Workshop-Beitrag. Die ACM CHI ist die größte und wichtigste Konferenz im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion und findet vom 25. bis 30. April 2020 in Honolulu, Hawai’i, USA statt.

Weiterlesen

Exzellenzcluster PoL – Neues Teilprojekt gestartet

Im März 2020 startete unser „Starting Grant Project“ im Rahmen des Exzellenzclusters Physics of Life (PoL) zur immersiven interaktiven Exploration biologischer Daten auf verschiedenen Skalen.

Ziel des Exzellenzclusters PoL ist die Entdeckung neuer Ansätze und Paradigmen zum Verständnis des Lebens und lebender biologischer Materie. Dabei sollen Einblicke in die „Gesetze der Physik“ ermöglicht werden, die der dynamischen raumzeitlichen Organisation des Lebens in Molekülen, Zellen und Geweben zugrunde liegen. Fundamentale Physik wird dazu genutzt, biologische Fragen zu verstehen und zu lösen. Zu diesem Zweck werden innovative experimentelle Ansätze, theoretische Vorhersagen und Computersimulationen zum Einsatz kommen.

Raimund Dachselt vertritt als einer der Projektleiter (Principal Investigators) den Forschungsbereich „Scientific Computing and Systems Microscopy“ (RA5) des Clusters. Am 1. März 2020 beginnt außerdem unsere erste Mitarbeiterin im Exzellenzcluster PoL. Wir heißen Eva Goebel herzlich als neue Doktorandin am Interactive Media Lab willkommen!

TimeBOMB gewinnt Preise bei der Visionale und dem mb21

Die Spielestation TimeBOMB, welche von den Studenten Severin Engert, Remke Albrecht, Felix Meyer und Constantin Amend im Rahmen eines Komplexpraktikums entwickelt wurde, hat den Hauptpreis bei der Visionale in Leipzig gewonnen. Darüber hinaus wurde sie auch beim Deutschen Multimediapreis mb21 mit einem Preis ausgezeichnet. Die Station ermöglicht es vier Spielenden den Klassiker Bomberman in vier unterschiedlichen Zeitepochen gegeneinander zu spielen und wurde ursprünglich als Exponat für das Jubiläum 50 Jahre Informatik in Dresden entwickelt. Außerdem war das Exponat Bestandteil der Ausstellung „Schöne neue Cyberwelt?“ in den Technischen Sammlungen Dresden. TimeBOMB konnte auch in diversen Medien für Aufmerksamkeit sorgen, so berichtete der Das Online-Magazin Tag24, der MDR, Oiger, sowie Dresdener Neuste Nachrichten über das Exponat. Sehenswert ist auch die Laudatio vom mb21.

ISS’19 in Daejeon, Südkorea

Vom 10. bis 13. November fand in Daejeon, Südkorea, die 2019 ACM International Conference on Interactive Surfaces and Spaces statt. Viele internationale Forschende präsentierten dort spannende Beiträge aus allen Bereichen der Mensch Computer Interaktion. Das Interactive Media Lab war mit dem Paper DesignAR: Immersive 3D-Modeling Combining Augmented Reality with Interactive Displays vertreten.
Wir sind sehr glücklich berichten zu können, dass die Autoren Patrick Reipschläger und Raimund Dachselt die Auszeichnung für die beste wissenschaftliche Publikation gewinnen konnte. Mehr Informationen sind auf der Projektseite von DesignAR zu finden.