Gastvortrag von Professor Paul Rosenthal

Den letzten Vortrag des Jahres im Rahmen der Dresden Talks on Interaction and Visualization wird Professor Paul Rosenthal am 09.12.2016 um 13:00 Uhr in Raum APB E023 halten. Professor Rosenthal ist zur Zeit Gastprofessor am Institut für Informatik der Universität Rostock. Zuvor war er Professor für Visual Computing an der TU Chemnitz. Das Thema des Vortrags ist „Cognitive Processing and Human-centered Data Interfaces“. Alle Interessenten sind zu diesem spannenden Vortrag herzlich eingeladen.

Weitere Informationen

Neun Beiträge auf der diesjährigen ACM ISS 2016

Mit insgesamt neun akzeptierten Beiträgen – 1 Full Paper, 1 Note, 3 Poster, 1 mitorganisierter Workshop, 3 Workshop-Beiträge – ist unsere Arbeitsgruppe dieses Jahr abermals stark auf der ACM ISS (ehemals ACM ITS) vertreten. Die internationale ACM-Konferenz Interactive Surfaces and Spaces 2016 findet vom 6.-9. November 2016 an den Niagarafällen in Kanada statt. Unser Full Paper MultiLens: Fluent Interaction with Multi-Functional Multi-Touch Lenses for Information Visualization beschäftigt sich mit der nathlosen und intutiven Parametrisierung, Kombination und Visualisierung von magischen Linsen auf interaktiven Displayflächen. Ulrich von Zadow wird außerdem die gemeinsam mit Studenten entstandene Arbeit Miners: Communication and Awareness in Collaborative Gaming at an Interactive Display Wall als Kurzbeitrag präsentieren.
Weiterlesen

IEEE VIS 2016 in Baltimore, USA

Die IEEE VIS, die größte Konferenz im Bereich Visualisierung, fand dieses Jahr vom 23. bis 28. Oktober in Baltimore, Maryland (USA) statt. Tom Horak vertrat das Interactive Media Lab Dresden bei dem Event gleich für mehrere Beiträge. Am Sonntag präsentierte er im Rahmen des Workshops „Logging Interactive Visualizations & Visualizing Interaction Logs“ (LIVVIL) unseren Beitrag Logging in Visualizations: Challenges of Interaction Techniques Beyond Mouse and Keyboard. Außerdem stellte er zwei Poster zu neuartigen Interaktionstechniken im Einsatz für Datenexploration vor: Der mit „Honorable Mention“ ausgezeichnete Posterbeitrag Towards Combining Mobile Devices for Visual Data Exploration beschreibt Anpassung verschiedenster Visualisierungen als Resultat der Kombination von Mobilgeräten. Supporting Graph Exploration Tasks on Display Walls using Spatially-aware Mobile Devices untersucht die Graphexploration auf großen Displaywänden mit Hilfe eines Mobilgerätes.

Gastvortrag von Professor Albrecht Schmidt

Der nächste Vortrag in unserer erfolgreichen Vortragsreihe Dresden Talks on Interaction & Visualization findet am 21. November statt. Professor Albrecht Schmidt, Leiter der Professur Mensch-Computer-Interaktion an der Universität Stuttgart, besucht uns dazu. Professor Schmidt ist einer der führenden deutschen Forscher im HCI-Bereich und wir freuen uns sehr, ihn in Dresden begrüßen zu dürfen. Der Titel des Vortrags ist „Amplifying the Mind with Digital Tools“. Er findet am 21.11.2016 um 13:00 Uhr im Raum APB E023 statt. Alle Interessenten sind recht herzlich dazu eingeladen.

Professor Rukzio zu Gast am Interactive Media Lab

Am Mittwoch, den 12. Oktober hat Professor Enrico Rukzio, Leiter der Forschungsgruppe Mensch-Computer-Interaktion an der Universität Ulm einen Gastvortrag gehalten. Der Vortrag mit dem Titel „Toward Extensions of the Self: Near-body Interactions for Augmented Humans“ fand im Rahmen der Dresden Talks on Interaction and Visualization statt.
Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Prof. Rukzio einen weltweit bekannten Forscher im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion an unserer Fakultät begrüßen durften.

Weitere Informationen

Unsere Absolventen erhielten 50. Gründerstipendium der TU Dresden

Während die Medieninformatiker Thomas Meerpohl und Joshua Peschke an unserer Professur ihre Diplomarbeit schrieben, entwickelten sie ein intuitives Bedienkonzept für die digitale Musikproduktion und Drumsynthese. Gemeinsam mit Clemens Schmiegel (Elektrotechnik-Absolvent der TU) gründeten sie ihre eigene Firma NEUBAU, in der nun ein marktfähiges Soft- und Hardwareprodukt entwickelt werden soll. Raimund Dachselt steht dem Team dabei als Mentor zur Seite. In einem Festakt wurde ihnen am 18. August 2016 dafür ein EXIST-Gründerstipendium überreicht, das gleichzeitig das 50. für die TU Dresden war. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und wünschen dem Team alles Gute für seine unternehmerische Zukunft!

Foto © Silvia Kapplusch

AVI 2016 in Bari

Vom 07. bis 10. Juni fand in Bari, Italien die AVI (International Working Conference on Advanced Visual Interfaces) statt. Ulrich von Zadow vertrat das Interactive Media Lab Dresden dort. Er stellte dort das Full Paper „YouTouch! – Low-Cost User Identification at an Interactive Display Wall“ (Video) vor. Das Paper beschreibt, wie eine herkömmliche RGB+Depth-Kamera dazu genutzt werden kann, um Berührungen an einer interaktiven Displaywand den jeweiligen Benutzern zuzuordnen.

CHI 2016 in San Jose

Vom 07. bis 12. Mai fand mit der ACM CHI 2016 die größte Konferenz im Bereich Mensch-Computer-Interaktion in San Jose, Kalifornien statt. Das Interactive Media Lab Dresden wurde dieses Jahr durch Wolfgang Büschel vertreten. Er nahm dort am Second International Workshop on Interacting with Multi-Device ecologies „in the wild“ teil und stellte dort unser Positionspapier zum Thema Towards Cross-Surface Content Sharing Between Mobile Devices and Large Displays in the Wild vor. Er präsentierte zudem zwei Poster auf der Konferenz: Embodied Interactions for Novel Immersive Presentational Experiences von unserem ehemaligen Kollegen Fabrice Matulic sowie Smart Ubiquitous Projection: Discovering Surfaces for the Projection of Adaptive Content, das in Zusammenarbeit mit dem Computer Vision Lab Dresden entstanden ist.

Forschungsprojekt fastvpn gestartet

Zum 01. Februar 2016 ist das BMBF-Verbundprojekt fastvpn – Netzwerkinfrastruktur für Industrie 4.0 gestartet. Das Projekt behandelt die Sicherheit vernetzter Industrie 4.0 Anlagen. Dabei erforscht das Interactive Media Lab neuartige Benutzungsschnittstellen, die die schnelle Vor-Ort-Visualisierung und Konfiguration von Sicherheitslevel, Netzzustand oder Verbindungsgeschwindigkeit ermöglichen.

Weiterlesen