Promotion Ulrich von Zadow

Ulrich von Zadow verteidigte als weiterer Mitarbeiter des Interactive Media Lab Dresden am 14. Mai 2018 erfolgreich seine Dissertation. Herzlichen Glückwunsch von uns allen, Ulrich!

Das Thema seiner Dissertation „Personalized Interaction with High-Resolution Wall Displays“ befasste sich mit der Erkennung von Nutzern vor einer Displaywand, der entsprechenden Anpassung der Nutzerschnittstellen darauf sowie der Analyse von Nutzerverhalten. Als externen Gutachter seiner Arbeit konnten wir Olivier Chapuis der Universität Paris-Sud gewinnen. Nach spannendem Vortrag und erfolgreicher Fragenbeantwortung wurde der Tag mit einer abendlichen Feier in der Dresdener Innenstadt gekrönt. Eine kleine Fotogalerie bietet den Blick in diesen besonderen Tag.

Weiterlesen

Promotion Ulrike Kister

Mit ausgezeichnetem Erfolg verteidigte Ulrike Kister als weitere Mitarbeiterin des Interactive Media Lab Dresden am 08. Mai 2018 ihre Dissertation. Ihr Thema Interactive Visualization Lenses befasst sich mit der Unterstützung von Datenexploration mehrerer Nutzer an einer großen Displaywand durch die Hilfe von konfigurierbaren Werkzeugen. Sie verbindet damit Aspekte aus den Forschungsbereichen Mensch-Computer-Interaktion und Informationsvisualisierung. Als externe Gutachterin ihrer Arbeit konnten wir Petra Isenberg der AVIZ Forschungsgruppe (Inria) aus Paris gewinnen. Nach gelungener Disputation wurde der Tag mit einer abendlichen Feier in der Nähe des Blauen Wunders mit dem gesamten Team des Interactive Media Labs und Gästen herzlich gefeiert. Einige Eindrücke dieses Tages finden sich in unserer kleinen Fotogalerie.

Wir gratulieren Ulrike Kister nochmals herzlich und wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Weg.

Weiterlesen

Keynote und Paper auf der EuroVA und EuroVis 2017

Die Eurographics/IEEE EuroVis, die europäische Konferenz zum Forschungsbereich Visualisierung, fand dieses Jahr vom 12.-16. Juni in Barcelona, Spanien statt. Die EuroVis wird jährlich von der „Eurographics Working Group on Data Visualization“ ausgerichtet und unterstützt vom „IEEE Visualization and Graphics Technical Committee (IEEE VGTC)“. Im Zusammenhang mit der EuroVis werden jedes Jahr auch zusätzliche Workshops organisiert. Die EuroVA 2017, den 8. „Internationalen Workshop on Visual Analytics“, hat Raimund Dachselt am Montag mit seiner Keynote „Natural Interaction for Enhancing Visual Analytics“ eröffnet.
Neben Raimund Dachselt hat auch Ulrike Kister das Interactive Media Lab Dresden auf der EuroVis vertreten. Sie präsentierte am Freitag unser Paper GraSp: Combining Spatially-aware Mobile Devices and a Display Wall for Graph Visualization and Interaction. In der Arbeit werden Mobilgeräte als persönlicher Werkzeugkasten für die Analyse von Graphen an großen Displaywänden genutzt. Insgesamt war es eine erfolgreiche Konferenz mit vielen interessanten Beiträgen und Diskussionen. Einige Einblicke zur Konferenz und unseren Beiträgen gibt unsere Fotogalerie.

IEEE VIS 2016 in Baltimore, USA

Die IEEE VIS, die größte Konferenz im Bereich Visualisierung, fand dieses Jahr vom 23. bis 28. Oktober in Baltimore, Maryland (USA) statt. Tom Horak vertrat das Interactive Media Lab Dresden bei dem Event gleich für mehrere Beiträge. Am Sonntag präsentierte er im Rahmen des Workshops „Logging Interactive Visualizations & Visualizing Interaction Logs“ (LIVVIL) unseren Beitrag Logging in Visualizations: Challenges of Interaction Techniques Beyond Mouse and Keyboard. Außerdem stellte er zwei Poster zu neuartigen Interaktionstechniken im Einsatz für Datenexploration vor: Der mit „Honorable Mention“ ausgezeichnete Posterbeitrag Towards Combining Mobile Devices for Visual Data Exploration beschreibt Anpassung verschiedenster Visualisierungen als Resultat der Kombination von Mobilgeräten. Supporting Graph Exploration Tasks on Display Walls using Spatially-aware Mobile Devices untersucht die Graphexploration auf großen Displaywänden mit Hilfe eines Mobilgerätes.

AVI 2016 in Bari

Vom 07. bis 10. Juni fand in Bari, Italien die AVI (International Working Conference on Advanced Visual Interfaces) statt. Ulrich von Zadow vertrat das Interactive Media Lab Dresden dort. Er stellte dort das Full Paper „YouTouch! – Low-Cost User Identification at an Interactive Display Wall“ (Video) vor. Das Paper beschreibt, wie eine herkömmliche RGB+Depth-Kamera dazu genutzt werden kann, um Berührungen an einer interaktiven Displaywand den jeweiligen Benutzern zuzuordnen.

Unser Lab sehr erfolgreich auf der ITS 2015 vertreten

Vom 15. bis 18. November fand die Jubiläumsedition der internationalen ACM-Konferenz Interactive Tabletops and Surfaces in Funchal auf der schönen Insel Madeira statt. Zu fünft waren wir als Interactive Media Lab Dresden angereist, um unsere Arbeiten vorzustellen (siehe Fotogalerie). Raimund Dachselt, Tom Horak, Ulrike Kister, Ricardo Langner und Fabrice Matulic präsentierten unsere insgesamt sieben Beiträge (siehe News). Höhepunkte waren sicher unsere beiden Full Paper (BodyLenses und Eyes-Free Touch Support), die das attraktive Programm der diesjährigen ITS bereicherten.
Weiterlesen

Starke Präsenz auf der 10. ACM ITS in Madeira

Mit insgesamt sieben akzeptierten Beiträgen – 2 Full Paper, 2 Poster, 2 Workshop-Beiträge, 1 Doctoral Symposium-Beitrag – ist unsere Arbeitsgruppe dieses Jahr besonders stark auf der Jubiläums-Edition der ITS vertreten. Die internationale ACM-Konferenz Interactive Tabletops and Surfaces 2015 findet vom 15.-18. November 2015 in Funchal, Madeira statt. Unser Full Paper „BodyLenses – Embodied Magic Lenses and Personal Territories for Wall Displays“ beschäftigt sich mit körpergesteuerten magischen Linsen vor großen Displaywänden. Fabrice Matulic wird außerdem sein in Kooperation mit der ETH Zürich entstandenes Full Paper „Eyes-Free Touch Command Support for Pen-Based Digital Whiteboards via Handheld Devices“ präsentieren.
Weiterlesen

Zwei Studenten der Professur erhalten Preise

Die OUTPUT war nicht nur wegen anschaulicher Demonstrationen und vielen begeisterten Besuchern wieder ein sehr erfolgreiches Event, sondern hat auch die Arbeit zweier studentischer Projekte an der Professur Multimedia-Technologie ausgezeichnet.

Konstantin Klamka hat unter dem Titel „be creative – be innovative“ von dem Gründungszentrum der TU Dresden dresden|exists den Preis für die kreativsten und innovativsten Projekte der OUTPUT 2015 mit seinem Projekt Elasticcon bekommen. Die Kriterien für diese Preise sind neben Innovation und Kreativität auch, ob sich aus den Ideen auch Produkte und Dienstleistungen formen lassen können. Mit seinem elastischen Controller für die Remote-Steuerung eines Computers konnte Konstantin hier überzeugen. Der Preis wurde von Prof. Dr. Michael Schefczyk und Kathrin Kahle von dresden|exists überreicht.
Weiterlesen

Wir feiern „20 Jahre Multimediatechnik“

Zu den Feierlichkeiten des 20-jährigen Bestehens der Multimediatechnik an der Fakultät Informatik fanden sich am Freitag, den 05. Juni zahlreiche Gäste, Mitarbeiter und Studierende zusammen. Um 14 Uhr begann ein kleines Vortragsprogramm, bei dem Prof. Meißner (Professur MMT) einen kurzen Überblick über bisherige und zukünftige Herausforderungen im Bereich der Multimedia präsentierte. Im Anschluss sprach Prof. Dachselt (Professur MT) über die Arbeit des Interactive Media Lab und die Verknüpfung von Multimedia mit der Mensch-Computer Interaktion.
Darauf folgten drei Fachvorträge von Prof. Dr. Frank Schönefeld (T-Systems Multimedia Solutions GmbH), Prof. Dr.-Ing. Andreas Nürnberger (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) und Prof. Dr. Susanne Boll (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg). Kleine Häppchen luden zu Austausch und Diskussion im Foyer.

Weiterlesen